Edith Graf-Litscher

Nationalrätin SP, Kanton Thurgau

Eingereicht am: 02.03.2011

02.03.2011 - 11.5039
Stufe: Nationale Vorstösse
Stand der Beratung: Erledigt

Eingereichter Text

Weltweit veröffentlichen Regierungen personenunabhängige und sicherheitspolitisch unbedenkliche Datenbestände, sogenannte „Open Government Data“, um die Transparenz, Innovation und wirtschaftliche Wertschöpfung der öffentlichen Verwaltung zu erhöhen.

Wo sind welche Datenbestände von welchen Departementen und Ämtern bereits heute unter freien Lizenzen über das Internet zugänglich?

 

Antwort des Bundesrates vom 07.03.2011

Die Bereitstellung von Datenbeständen über das Internet wird in der Bundesverwaltung bereits heute breit praktiziert. Das Auffinden und der Zugriff auf öffentliche Daten erfolgt in den meisten Fällen in einfacher Art und Weise über die Homepages der jeweiligen Departemente und Ämter. Daten, die aufgrund einer hoheitlichen Aufgabe des Bundes produziert werden und einer Grundversorgung zuzuordnen sind, werden in der Regel gebührenfrei bereitgestellt. Zwei prominente Beispiele hierfür sind die Rechtsdaten bei der Bundeskanzlei – Systematische Sammlung, Amtliche Sammlung – und die Daten und Auswertungen beim Bundesamt für Statistik. Andere Datenbestände werden gegen Gebühr bereitgestellt, wie die Daten von Swisstopo oder Meteo Schweiz.