OSS macht Schule: Stadt Bern führt Open Source für über 12’000 Schüler und Lehrpersonen ein

Die Schulen der Stadt Bern lösen sich aus der Abhängigkeit von Herstellern proprietärer IT-Lösungen. In Zukunft werden Schülerinnen und Schüler sowie Lehrpersonen in der Hauptstadt mit Open Source Software arbeiten. Dies nachdem eine Gemeinschaft mehrerer IT-Unternehmen, die mit Open Source arbeiten, die Ausschreibung für die neue Schulinformatik gewann. Parldigi und CH Open, die Open Source…

OSS Gutachten als eBook verfügbar

Nach dem Druck nun das eBook   Das Gutachten behandelt die wirtschaftsrechtliche Grundlagen für die Nutzung und Freigabe von Open-Source-Software durch den Staat und ist Anfang 2017 beim Open Access Verlag Carl Grossman als gedrucktes Buch erschienen. Parldigi ist erfreut, dass dieser vielbeachtete Beitrag zur politischen Debatte nun auch online mit einer Creative-Commons-Lizenz allen Interessierten frei zur…

Gefahrenherd ePatientendossiers?

Digitale Nachhaltigkeit in eHealth gefordert Das Postulat von SP-Nationalrätin Edith Graf-Litscher beauftragt den Bundesrat mit der Prüfung der digitalen Nachhaltigkeit im Gesundheitswesen. Die vielen Vorteile und Anwendungsmöglichkeiten der Digitalisierung im Gesundheitswesen, eHealth, sollen unter dem Aspekt der Nachhaltigkeit geprüft werden. Denn nach wie vor sind Patientendaten besonders schützenswert und unterstehen höchster Sorgfalts- und Geheimhaltungspflicht. Auch mit Schritten…

Open Hearing zu IT-Beschaffungen und dem neuen Beschaffungsgesetz

Am 5. Mai 2017 führte die Parlamentarische Gruppe Digitale Nachhaltigkeit ein Open Hearing zum Thema „IT-Beschaffungen und das neue Beschaffungsgesetz“ im Bundeshaus durch. Parlamentarier, Vertreter aus der ICT-Wirtschaft, Behörden, Medienvertreter und geladene Gäste diskutierten über die Revision des neuen Beschaffungsgesetz (BöB). Die Schwerpunkte wurden auf das Öffentlichkeitsgesetz und freihändige Vergaben im IT-Bereich gelegt. Nun sind die Videoaufzeichnung…

Teile und verwende: Wie die EU Synergien bei der Wiederverwendung von E-Government Lösungen nutzt

Die Europäische Kommission hat an der ersten „Sharing and Reuse“ Konferenz am 29. März 2017 in Lissabon 17 Behörden ausgezeichnet, die E-Government Lösungen als Open Source Software oder als freien Service veröffentlicht haben. Ausserdem wurde mit dem „Sharing and Reuse of IT Solutions Framework“ ein Leitfaden publiziert, wie öffentliche Stellen Informatiklösungen freigegeben können um Synergien…

Bundesrat will Open Source Strategie für die Bundesverwaltung erarbeiten

Mit einem lachenden und einem weinenden Auge hat die Parlamentarische Gruppe Digitale Nachhaltigkeit (Parldigi) die Medienmitteilung des Bundesrates zu Open Source Software zur Kenntnis genommen. Es ist bedauerlich, dass der Bundesrat keinen Handlungsbedarf erkennt, die Beschaffung von Open Source Software zu priorisieren und die Freigabe von Open Source Software zu beschleunigen. Parldigi befürwortet jedoch die geplante…