Themen: Bundesverwaltung, Events, Juristisches, Öffentliche Beschaffung, Open Source, Presse


IT-Beschaffungskonferenz2013GEMEINSAME MEDIENMITTEILUNG VON
ISB, SIK, SWISSICT UND /CH/OPEN

Bern, 4. Juli 2013

Das Detailprogramm der IT-Beschaffungskonferenz am 28. August 2013 an der Universität Bern ist veröffentlicht. Insgesamt wirken 26 Referenten und Moderatoren an der Konferenz und in den drei Fachsessionen mit. Bereits haben sich über 120 Konferenz-Teilnehmende angemeldet.

Wie im Frühling 2013 angekündigt findet am Mittwoch, 28. August 2013 im Hauptgebäude der Universität Bern die zweite IT-Beschaffungskonferenz statt. Veranstalter sind das Informatiksteuerungsorgan des Bundes, die Schweizerische Informatikkonferenz, der swissICT, die Swiss Open Systems User Group /ch/open und das Institut für Wirtschaftsinformatik der Universität Bern. Die Konferenz wird übersetzt auf Französisch. Seit Ankündigung des Rahmenprogramms haben sich bereits über 120 Teilnehmende registriert. Die Programmbroschüre mit Details zu den Referaten, Fachsessionen und Referierenden kann auf der Konferenz-Website heruntergeladen werden. Anmeldeschluss ist der 9. August 2013, Mitarbeitende der öffentlichen Verwaltung sowie Mitglieder der Verbände /ch/open, asut, ICTswitzerland, ISSS, SI, simsa, Swico und SwissICT erhalten einen vergünstigten Eintritt:

www.ch-open.ch/it-beschaffungskonferenz

Zu Beginn der Konferenz werden die Themen Agile Beschaffung und Transparenz diskutiert. Marco Fetz, stellvertretender Leiter Bereich Logistik beim Bundesamt für Bauten und Logistik BBL, referiert über die neuen Entwicklungen bei der Beschaffung von ICT-Leistungen. Anschliessend stellt Reto Maduz von der swissICT Fachgruppe „Lean, Agile & Scrum“ die Best Practices bei agilen Beschaffungen vor. Im zweiten Teil des Morgens erörtert Prof. Dr. Frédéric Jenny, Vorsitzender der Kommission für Wettbewerbspolitik und Kartellrecht der OECD, das Spannungsfeld zwischen Transparenz, Wettbewerb und Korruption. Zu diesem Thema diskutieren danach auf dem Podium Hanspeter Thür, Eidgenössischer Datenschutz- und Öffentlichkeitsbeauftragter, Frank Stüssi, Vizedirektor bei der Wettbewerbskommission, Michel Huissoud, stellvertretender Direktor der Eidgenössische Finanzkontrolle, Astrid Blechschmidt, Head of Travel & Logistics T-Systems Schweiz, und Marco Fetz vom BBL.

Nach dem Mittag können die Teilnehmenden zwischen drei unterschiedlichen Sessions auswählen. In Fachsession 1 „Anleitung für öffentliche IT-Ausschreibungen“ bieten Experten aus dem BBL, dem Amt für Informatik und Organisation des Kantons Bern (KAIO) und aus dem KMU-Sektor praxisnahe Einblicke in die Grundzüge und Best Practices bei IT-Beschaffungen. Die Fachsession 2 „Varianten von agilen Beschaffungen“ eröffnet Daniel Wild, Leiter Rechtsdienst IT bei den SBB, mit Präsentation eines Praxisbeispiels und den Lehren daraus. Danach können die Teilnehmenden den direkten Austausch mit den anwesenden IT-Fachleuten und Beschaffungsjuristen im World-Café pflegen. In Fachsession 3 „Verschiedene Ausgestaltungen von öffentlichen Beschaffungen“ werden weitere Spezialitäten von IT-Beschaffungen vorgestellt. Dort erläutern die Referenten die besonderen Beschaffenheiten von Rahmenverträgen, zeigen Herausforderungen beim Personalverleih in der Bundesverwaltung auf und stellen ein innovatives Crowdfunding finanziertes Software-Entwicklungsprojekt bei der swisstopo vor.

Als Abschlussreferate präsentieren Erich Hofer, Vorsitzender der SIK Arbeitsgruppe OSS, die Lessons Learnt bei der Beschaffung von Open Source Software und Peter Fischer, Delegierter für die Informatiksteuerung des Bundes, Erkenntnisse über die Führung von IT-Grossprojekten.

Kontakte

ISB: Peter Fischer, Delegierter Informatiksteuerungsorgan Bund, peter.fischer@isb.admin.ch, +41 31 325 98 98
SIK: Grégoire Hernan, stv. Geschäftsleiter, greg.hernan@sik.ch, +41 31 320 00 02
swissICT: Reto Maduz, Fachgruppe „Lean, Agile & Scrum“, reto.maduz@swissq.it, +41 43 288 88 40
/ch/open: Dr. Matthias Stürmer, Vorstandsmitglied, matthias.stuermer@ch-open.ch, +41 76 368 81 65

 

Kommentar erfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.