Themen: Bundesverwaltung, GEVER, Kt. Aargau, Kt. Zug, Öffentliche Beschaffung, Open Source


ossgeverAm vergangenen Freitag, 15. März 2013 fand der erste Workshop der neuen /ch/open Initiative OSS GEVER statt. Die neu gegründete Initiative will den Einsatz von Open Source basierten GEVER-Lösungen in der öffentlichen Verwaltung fördern. Dazu lud die Swiss Open Systems User Group /ch/open verschiedene Interessenten ein, die Herausforderungen bezüglich GEVER-Einführung in der Bundesverwaltung sowie die bewährten Software-Lösungen seitens Open Source Dienstleistern vorzustellen.

Zu Beginn präsentierte Beat Siegrist von der Bundeskanzlei die GEVER-Standards und die Herausforderungen an die Anforderungsbeschreibung. Anschliessend erläuterte Bernhard Bühlmann, Geschäftsführer von 4teamwork, die Funktionalitäten und Einführung von OneGov GEVER beim Kt. Zug (siehe auch „GEVER-Lösung des Kantons Zug unter einer Open Source-Lizenz veröffentlicht“). Markus Schmidli, GEVER-Experte bei der Bedag, stellte schliesslich die Implementierung von GEVRESCO beim Kt. Aargau vor (siehe auch „Interessensgemeinschaft GEVRESCO“).

Auslöser der neuen /ch/open Initiative OSS GEVER ist die neue GEVER-Verordnung der Bundesverwaltung. Bis Ende 2015 sollen sämtliche Departemente ihre Geschäfte elektronisch abwickeln. Dazu werden EDA und EFD in den nächsten Monaten ein neues GEVER-System beschaffen. Es wird erwartet, dass dafür auch Open Source Lösungen in Frage kommen werden, hat doch der Bundesrat die Interpellation Graf-Litscher vom 22.12.2011 entsprechend beantwortet:

[…] 4. Die Bundesverwaltung führt Beschaffungen nach geltendem Beschaffungsrecht (WTO-Verfahren) durch. Anbieterinnen von Open-Source-Software sind eingeladen, Angebote in diesem Rahmen einzubringen. Durch die Standardisierung von Gever-Lösungen und die damit zu nutzenden Austausch-Standards ist deren Interoperabilität gewährleistet, was entsprechend Handlungsfreiheit und Investitionssicherheit mit sich bringt.

Für weitere Informationen über die /ch/open Initiative OSS GEVER kann der Verantwortliche Dr. Matthias Stürmer, matthias.stuermer@ch-open.ch, 076 368 81 65, kontaktiert werden.

Kommentar erfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.