Themen: Events, Presse


MEDIENMITTEILUNG
DER PARLAMENTARISCHEN GRUPPE DIGITALE NACHHALTIGKEIT

Bern, 25. September 2011

Der Monat Sep­tem­ber steht ganz im Zeichen von Open Source für Entwick­ler: an der Schweizer Open Source Award Preisver­lei­hung am 13. Sep­tem­ber 2011 treten inter­na­tional bekan­nte IT-Grössen ins Ram­p­en­licht, während an den /ch/open Work­shop­ta­gen vom 13. bis 15. Sep­tem­ber 2011 inten­siv einzi­gar­tiges Prax­iswis­sen erster Güte ver­mit­telt wird.

CH Open Source Awards: Glob­ale Leader und lokale Nachwuchshoffnungen

Jeden Tag wird in der Schweiz Open Source Soft­ware einge­setzt, gebaut, angepasst oder veröf­fentlicht. Die Schweiz gehört pro Kopf gerech­net zu den wichtig­sten Open Source Pro­duzen­ten, doch nur sel­ten findet diese Leis­tung den Weg ins Ram­p­en­licht. Ein­mal im Jahr aber gehört den her­aus­ra­gend­sten Open Source Entwick­lern die grosse Bühne, dann wenn wieder die CH Open Source Awards vergeben werden.

Für 2011 posi­tion­iert sich der CH Open Source Award neu Rich­tung Entwick­ler und Inno­va­toren, die mit Open Source Soft­ware pro­fes­sionelle Lösun­gen und echte Werte schaf­fen. Erst­mals wird in der Nachwuchs- Kategorie der „Youth Award“ ver­liehen. Ausser­dem findet die Preisver­lei­hung im Social Entre­pre­neur­ship Zen­trum HUB Zürich statt, gle­ich im Anschluss an den Community- Anlass Webtuesday.

Die hochkarätige Jury hat aus den 39 Eingaben die Nominierten aus­gewählt und muss nun die Sieger bes­tim­men. Zu den nominierten Pro­jek­ten gehören unter anderem das ETH- Simulations- Spinoff seno­zon, die E- Government Lösung Plone­Gov, das Basler Con­tent Repos­i­tory Jackrab­bit von Day/ Adobe und die Pro­gram­mier­sprache Scala aus Lau­sanne, mit der unter anderem das Herzstück von Twit­ter entwick­elt ist. Auch die Konkur­renz um den Youth Award ist hart. Nominiert sind etwa ein jugendlicher Core- Developer des Web Con­tent Man­age­ment Sys­tems Dru­pal oder die Entwick­ler einer clev­eren Videobearbeitungs- Software.

Die Open Source Awards wer­den in einer feier­lichen Zer­e­monie am Dien­stag, 13. Sep­tem­ber 2011 um 19:30 Uhr im HUB Zürich ver­liehen. Gespon­sort wird der Anlass von Mag­no­lia, mima­com und EFG Finan­cial Prod­ucts. Die Liste der Nom­i­na­tio­nen und alle weit­eren Infor­ma­tio­nen befinden sich auf http://www.ossawards.ch/nominierte-2011/.


/ch/open Workshop-Tage: Open Source Profis geben ihr Knowhow weiter

In der sel­ben Woche finden vom 13. bis 15. Sep­tem­ber 2011 die Workshop- Tage der / ch/ open und der Java User Group Switzer­land statt. Dank der grosszügi­gen Unter­stützung der ETH Zürich kön­nen wiederum anspruchsvolle Work­shops zu gün­sti­gen Preisen ange­boten wer­den. Prax­is­work­shops mit Experten­wis­sen aus erster Hand gehören nach wie vor zu den effizien­testen Arten der Wis­sensver­mit­tlung. Die von der Com­mu­nity organ­isierten Workshop- Tage decken hier einen ganz wesentlichen Bedarf ab – und dies wie seit Jahren unab­hängig und gän­zlich frei von jeglicher Herstellerbindung.

Zu den High­lights gehören neben den Java EE 67 Inputs sicher­lich das Hardware- Prototyping mit Arduino, der Work­shop zu Loca­tion Based Ser­vices mit Android oder der NoSQL–Work­shop der Doodle- Entwickler. Das kom­plette Pro­gramm inklu­sive aller Details befindet sich auf http:// www .ch -open .ch/ w stage.


Organ­i­sa­tion CH Open Source Awards:
Flo­rian Kam­mer­mann, ossawards(at)ch-open.ch, 078 835 40 84

Organ­i­sa­tion Workshop- Tage:
Ursula Burri, info(at)ch-open.ch, 044 350 26 56

Medienreaktionen

Kommentar erfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.